Lorsbach Cross-Duathlon 2016

November 25, 2016 in Duathlon von Max

Lorsbach Cross-Duathlon 2016

oder die „inoffizielle Kettenhunde Vereinsmeisterschaft“

Am letzten Samstag, den 22.11.2016, fand der 17. Lorsbach Cross-Duathlon im schönen Taunus statt. Die Zeit für einen Duathlon könnte kaum besser sein. Die großen Wettkämpfe liegen für die meisten schon ein paar Wochen oder gar Monate zurück und so lechzen einige Kettenhunde in dieser Zeit danach, sich wieder mal mit anderen zu messen. Andere brauchen einfach einen Wettkampf, um sich in der dunklen und kalten Jahreszeit zu motivieren. So kam es, dass Wochen zuvor immer mehr Kettenhunde ihre Anmeldung zum Lorsbach Cross-Duathlon als Einzelstarter oder Staffel bekanntgaben. Am Ende waren es so viele, das man es fast schon als inoffizielle „Vereinsmeisterschaft“ durchgehen lassen könnte.
Bei wechselhaftem Wetter standen 10 Einzelstarter/innen und 6 Staffeln der Kettenhunde an der Startlinie um die 5km Laufen, 20km Radfahren und nochmal 5km Laufen in Angriff zu nehmen. Neben den Routiniers standen dabei auch wieder Teilnehmer am Start, die ihr Gast-Debüt bei den Kettenhunden gaben.

Pünklich zum Start war es von oben her trocken. Die Strecke war natürlich etwas nass und rutschig, aber mit diesen Bedingungen mussten ja alle zurechtkommen. Schwieriger bei solch kurzen Distanzen ist da eher direkt am Start von 0 auf 100 umzuschalten. Mit Laufzeiten von 19 – 20 Minuten in der Spitze ging das Rennen schon von Anfang an rasant los. In der Spitze vertreten waren zu dem Zeitpunkt Matt Root, Dirk Meyer, Charlie Knöpfle und Daniel Pittner. Nicht langsamer ging es auf dem Rad zur Sache. Leider hatten zwei Staffeln mit technischen Defekten zu kämpfen. Mit einem doppelten Plattfuß konnte die Staffel von Charlie Knöpfle und Benjamin Weigert das Rennen nicht beenden. Daniel Pittner und Maximilian Will konnten trotz Sturz und technischem Defekt auf Platz 3 abschließen. Schade, hier wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen.
Bei den Einzelstartern lief dafür alles recht rund. Matt Root konnte als bester Kettenhund auf Platz 5 und 2. AK das Rennen beenden. Gefolgt von René Bonn, Marco Weimer und Oliver Vitt, die sich alle in die Top 20 gekämpft haben. Bei den Frauen konnte Laura De Sanctis mit dem 3. Platz in der Altersklasse aufs Treppchen steigen. Aber auch alle anderen Kettenhunde lieferten klasse Leitungen ab. Und das Wichtigste: Alle hatten jede Menge Spaß.


Somit freuen wir uns schon auf die 18. Auflage des Lorsbach Cross-Duathlon und hoffen, dass wir mindestens genauso zahlreich teilnehmen können.PS: Alle die Lust bekommen haben uns mal kennenzulernen, mit uns zu trainieren oder an Wettkämpfen teilzunehmen, sind herzlich eingeladen, im Winter bei unserem Lauftreff oder im Sommer bei unseren Rennradtouren vorbeizuschauen.

Hier noch die amtlichen Ergebnisse:

Einzelstarter:
5. (2. AK) Matt Root
11. (5. AK) René Bonn
14. (4. AK) Marco Weimer
20. (7. AK) Oliver Vitt
22. (8. AK) Till Ziegler
45. (18. AK) Roger Weimer
50. (16. AK) Daniel Zerbe
53. (17. AK) Oliver Schmidt
76. (3. AK) Laura De Sanctis
93. (27. AK) Lars Edel

Staffeln:
3. Maximilian Will, Daniel Pittner
5. Lisa Hartmann, Michael Rembser
7. Christoph Giegerich, Björn Baulig
9. Roland Ziegler, Dirk Meyer
10. Hanjo Kohlbach, Marko Kohlbach
DNF: Charlie Knöpfle, Benjamin Weigert

wp-1480079502631.jpg wp-1480079486246.jpg